Suche
Suche Menü

Auszeichnung für Thomas Suermann – fit für Pisa

Anfang des Jahres bekam Dr. Thomas Suermann den Initiativpreis der Susanne und Gerd Litfin Stiftung durch Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler überreicht. Auf die Initiative von Thomas Suermann ging „fit für Pisa- Mehr Bewegung in der Schule“ im Jahr 2012 an den Start.  Der Preis wurde in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehen.

 

Initiator Thomas Suermann von Fit für Pisa bekommt Auszeichnung Goettinger-Tageblatt.de

Ausgewählt für den Ideenwettbewerb Verhältnisprävention

Am 13.09.17 wurde fit für pisa+ als eines von 37 Projekten zur Abschlussveranstaltung des Ideenwettbewerbs Verhältnisprävention nach Berlin eingeladen.
Ausgewählt wurden Projekte, die in den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen umgesetzt werden und langfristig die Rahmenbedingungen für ein gesundes Aufwachsen verbessern. Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit richtete die Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -Gestaltung e.V. (GVG) den Wettbewerb im Deutschen Städtetag aus.
Neben den Projektpräsentationen stand die bundesweite Vernetzung der Akteure im Vordergrund. Alle Projekte sind ab sofort in der Praxisdatenbank Verhältnisprävention einzusehen: http://ideenwettbewerb.gvg.org/praxisdatenbank-verhaeltnispraevention/

Die vollständige Pressemitteilung der GVG ist unter folgenden Link verfügbar:
https://gvg.org/publikationen/presse/abschlussveranstaltung-des-ideenwettbewerbs-verhaeltnispraevention/

Volksheimstätte eG und Städtische Wohnungsbau GmbH Göttingen spenden je 2.500 €

Die Volksheimstätte eG und die Städtische Wohnungsbau GmbH unterstützen fit für PISA Plus Logomit je 2.500 €.

Über diese Spende freuen wir uns sehr und bedanken uns herzlich.

Die jährliche Spende kommt den Schulen aus dem Umkreis der beiden Unternehmen zugute. Der Volksheimstätte eG und der Städtischen Wohnungsbau GmbH ist besonders daran gelegen Bewegung und Ernährung in den Schulen zu fördern.

 

Logo-volksheimstätte     Logo_2C

„Wir sind IN FORM“ – Auszeichnung von fit für PISA Plus auf der didacta 2016

Am 18.02.2016 wurde fit für PISA Plus für sein besonderes Engagement für Ernährungsbildung und Bewegungsförderung auf der didacta ausgezeichnet.

Nach einer 30 minütigen Vorstellung des Projekts am IN FORM Messestand wurde die „Wir sind IN FORM“-Plakette an die Projektkoordinatorin Kaya Stephainski überreicht. Die währenddessen zubereiteten  Snacks, „Räuberspieße“ und „Energiekugeln“, fanden anschließend beim Publikum großen Anklang.

Wir bedanken uns für die gute und nette Betreuung und die gelungene Veranstaltung bei Frau Billgen und dem gesamten IN Form Team.

Madeleine Hesse-Noll (Oecotrophologin, ASC Göttingen von 1846 e.V.), Kaya Stephainski (Oecotophologin, ASC Göttingen von 1846 e.V.), Lars Switala (BLE), Dr. Vicky Henze (Projektkoordination, ASC Göttingen von 1846 e.V.)

Personen (v.l.n.r.): Madeleine Hesse-Noll (Oecotrophologin, ASC Göttingen von 1846 e.V.), Kaya Stephainski (Oecotrophologin, ASC Göttingen von 1846 e.V.), Lars Switala (BLE), Dr. Vicky Henze (Projektkoordination, ASC Göttingen von 1846 e.V.) Foto: m&p / IN FORM

http://www.fit-fuer-pisa.de/wp-content/uploads/2014/01/IN-FORM_Pressemitteilung_fit-für-Pisa-Göttingen.pdf

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu Gast bei der BG Göttingen

Am 29.11.2015 trat die Basketball-Bundesliga-Mannschaft gegen die Telekom Baskets Bonn an und 75 Kinder unserer Projektschulen hatten die Möglichkeit dieses wichtige Heimspiel der BG Göttingen besuchen zu können.

Vor Beginn des Spiels führte uns der Geschäftsführer Frank Meinertshagen persönlich durch die „heiligen Hallen“ der Sparkassen Arena. Neben dem Presseraum und dem VIP-Bereich durften die Kinder einen Blick in die Umkleidekabinen der Spieler werfen.

Es wurden noch ein paar Erinnerungsfotos geschossen und dann ging das Spiel schon los! Die Stimmung war super, alle Kinder feuerten die Veilchen mit aller Kraft an. Nachdem sich alle in der Halbzeit mit Getränken und kleinen Snacks gestärkt hatten wurde die Stimmung in der zweiten Halbzeit besser und besser, denn zum Schluss konnte der erste Heimsieg der Saison gefeiert werden!

Mit leuchtenden Augen, Caps und Autogrammkarten zur Erinnerung gingen die Kinder nach einem schönen und ereignisreichen Nachmittag nach Hause.

FFP_BG_Goettingen_Telekom_Baskets_Bonn_008 FFP_BG_Goettingen_Telekom_Baskets_Bonn_010 FFP_BG_Goettingen_Telekom_Baskets_Bonn_013 FFP_BG_Goettingen_Telekom_Baskets_Bonn_016 FFP_BG_Goettingen_Telekom_Baskets_Bonn_020 FFP_BG_Goettingen_Telekom_Baskets_Bonn_027 FFP_BG_Goettingen_Telekom_Baskets_Bonn_035 FFP_BG_Goettingen_Telekom_Baskets_Bonn_047 FFP_BG_Goettingen_Telekom_Baskets_Bonn_031

Fotos: Sven Marquardt (veilchen-blog.de)

Gesundheitswoche 2015

Vom 12.-17.10.2015 fand die Gesundheitswoche im Kauf Park Göttingen statt. Hauptthema in diesem Jahr waren die fünf Sinne. Besucher konnten sich kostenlos und unverbindlich an verschiedenen Ständen und bei interessanten Vorträgen informieren.

Auch einige fit für pisa + Klassen nutzen die Möglichkeit etwas über die menschlichen Sinne und die dazugehörigen Organe zu lernen. An verschiedenen Stationen konnten die Kinder ihre Sinne testen und erkennen, dass sie einen auch manchmal in die Irre führen können. Die Kinder hatten viel Spaß beim Ausprobieren und Erkunden.

Wir danken dem Kauf Park Team ganz herzlich für die tolle Organisation!

IMG_6085 (Large) IMG_6142 (Large) IMG_6143 (Large) IMG_6149 (Large) IMG_6152 (Large) IMG_6184 (Large) IMG_6205 (Large) IMG_6220 (Large) IMG_6225 (Large)

Schuljahr 2015/2016

Im September startete das Schuljahr 2015/2016. Wir befinden uns nun im vierten Projektjahr, für 10 Klassen bedeutet das auch das letzte fit für pisa + Jahr.

Neu hinzu gekommen ist eine erste Klasse in der Herman-Nohl-Schule, somit nehmen derzeit 22 Klassen mit rund 400 Kindern an dem Projekt teil. Von der ersten bis zur vierten Klasse sind erstmalig alle Jahrgänge vertreten.

Wir wünschen allen Klassen einen guten Schulstart und viel Freude mit dem Projekt!

Das DRK zu Gast

Im Juni 2015 hatten zwei Klassen aus der Leinebergschule und Hölty Schule einen besonderen Gast.

Um den Schülerinnen und Schülern die Arbeit in der Ersten Hilfe und im Rettungsdienst näher zu bringen, besuchte ein Team von ehrenamtlichen Helfern des DRK Kreisverbands Göttingen-Northeim e.V. die Klassen.

Zu Beginn fragte das Team die Kinder, was sie unter dem Begriff Ehrenamt verstehen. Es wurden viele Vorschläge gesammelt und den Kindern erläutert, dass ein Ehrenamt bedeutet, dass man für etwas arbeitet ohne dafür bezahlt zu werden. Weiter wurde den Kindern verdeutlicht, dass es sehr wichtig ist sich ehrenamlich zu engagieren und es schön wäre, wenn sich mehr Menschen in Deutschland ehrenamtlich betätigen würden.

Danach wurde die Klasse in zwei Gruppen eingeteilt, die im Wechsel kleine Erste-Hilfe-Maßnahmen (Hilfe hohlen, Verletzten beruhigen, Verbände anlegen, stabile Seitenlage) übten und als besonderes Highlight einen Krankentransportwagen besichtigten.

Die Kinder waren mit viel Freude und Eifer bei der Sache und es wurden einige Interessierte gewonnen, die sich  im Jugendrotkreuz engagieren möchten.

IMG_7000 IMG_7041 IMG_6978 IMG_7012 IMG_7008 IMG_7033 IMG_6992 IMG_6986